header

Sie sind hier: Projekte 

Umwelt- und Inklusionsprojekt „Natürlich gemeinsam!“

Auf dem Bild klicken und Flyer öffnet sich

Wir freuen uns sehr, Ihnen mit diesem vielseitigen Umwelt- und Inklusionsprojekt eine neue Engagementmöglichkeit anbieten zu können.

„Natürlich Gemeinsam!“ wurde in Kooperation mit der Diakonie Himmelsthür und dem Umweltverein „Grüner Planet“ von „mischMIT!“ entwickelt.

Das Projekt lädt in monatlichen Treffen dazu ein, eigene Erfahrungen kreativ einzubringen und neue Eindrücke zu sammeln. 

Wir möchten erreichen, dass Menschen mit einer Behinderung der Zugang zu aktivem bürgerschaftlichem Engagement ermöglicht wird und sie Seite an Seite mit Nichtbehinderten ehrenamtlich „mitmischen“ können. In Verbindung mit Umwelt- und Naturthemen findet Inklusion lebendig und unbeschwert in vielfältigen Angeboten statt. 

Neben dem Bau und Betrieb von Hochbeeten im Vereinsgarten des Grünen Planeten, wollen wir an ausgewählten Tagen themenspezifische Ausflüge anbieten.

Mögliche Ausflugsziele/Themen:

·        Essgärten, Naturparks,

·        Ausstellungen oder auch der Besuch einer Imkerei

Zudem sollen im weiteren Verlauf Bastel-Workshops in Zusammenarbeit mit dem NABU Wildeshausen-Dötlingen angeboten werden, in denen der Bau von Insekten- und Vogelhotels im Mittelpunkt steht. 

Sie haben Interesse an vielfältigen Naturthemen, möchten in Gemeinschaft an der frischen Luft aktiv oder einfach mal offen für Neues sein? Dann sind Sie hier genau richtig!

Wir freuen uns darauf, Sie als neue/n „Mitmischer/in“ begrüßen zu dürfen! 

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter 04431-7483475 oder per Mail an info@mischmit.org zur Verfügung. 

 

Für mehr Information lesen sie unseren Flyer zum Projekt. Hier bitte Doppelklick.

 

 

 

Info zum Projekt "Willkommen - Miteinander in Wildeshausen"

Mehr Info über das Projekt klicken Sie hier 

oder lesen Sie auch den Zeitungsartikel über die erste Infoveranstaltung für Ehrenamtliche, die sich für Flüchtlinge engagieren möchten.

Für den Zeitungsartikel klicken Sie hier 

Ihr FAW-Team 27. Juli 2015