header

Sie sind hier: Projekte 

Umwelt- und Inklusionsprojekt „Natürlich gemeinsam!“

Gemeinsam mit dem Verein für ganzheitliches Lernen e.V. und der Diakonie Himmelsthür ist es der Freiwilligenagentur Wildeshausen „mischMIT!“ gelungen, dieses tolle Umwelt- und Inklusionsprojekt zu realisieren.

Mit diesem Projekt möchten wir erreichen, dass Menschen mit einer Behinderung der Zugang zu aktivem bürgerschaftlichem Engagement ermöglicht wird und sie Seite an Seite mit Nichtbehinderten ehrenamtlich „mitmischen“ können. In Verbindung mit Umwelt- und Naturthemen findet Inklusion lebendig und unbeschwert in diesem Projekt statt.

Wir haben eine Menge an interessanten Ideen, die verwirklicht werden können wie z.B.:

 

  • - Anlegen eines bunten Kräutergartens mit einer Schautafel, auf der die einzelnen Pflanzen erklärt werden
  • - Pflanzen von kleinen Blumenbeeten, die Sie selber mitgestalten dürfen
  • - Neue Lebensräume für Ameisenlöwen schaffen
  • - Gemeinsam Insektenhotels oder Nistkästen bauen
  • - Unterschlüpfe für Igel einrichten, damit sie ihren Winterschlaf ungestört verbringen können 

 

Darüber hinaus versuchen wir, kleine Vorträge passend zum jeweiligen Tagesthema anzubieten. Eigene Ideen und Vorschläge dürfen gerne von den Teilnehmern mit eingebracht werden. Zum Abschluss des Tages kommen die „Mitmischer“ zu einer Kaffeerunde zusammen.

Die Termine finden monatlich, immer am Sonntag, am Tagungshaus Mikado, Zur Großen Höhe 4, 27243 Prinzhöfte-Horstedt, statt.

Besonders wichtig ist es uns, dass Sie gerne an diesem Projekt teilnehmen und Spaß an den angebotenen Tätigkeiten haben. Alle Teilnehmer werden somit miteinander eine spannende und aufregende Zeit verbringen!

Info:

Freiwilligenagentur Wildeshausen e.V. „mischMIT!“

Delmenhorster Str. 13

27793 Wildeshausen

Tel: 04431-7483475

Mail: info@mischmit.org

 

 

Info zum Projekt "Willkommen - Miteinander in Wildeshausen"

Mehr Info über das Projekt klicken Sie hier 

oder lesen Sie auch den Zeitungsartikel über die erste Infoveranstaltung für Ehrenamtliche, die sich für Flüchtlinge engagieren möchten.

Für den Zeitungsartikel klicken Sie hier 

Ihr FAW-Team 27. Juli 2015